awillbu1  Graubrauner Mittelmeermilchling                               UNGENIESSBAR! 

LACTARIUS ILICIS

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 von links: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Aromatisch fruchtig.

Geschmack:

Scharf.

Hut:

3,5-8 (11) cm Ø, graubeige, graubraun, haselnussbraun, umbrabraun, gezont, Mitte trichterförmig eingedrückt, auch mit ockerfarben, +/- jung mit kleiner Papille, Rand lange eingerollt, später ausgebreitet. Haut feucht klebrig, bis zur Hälfte abziehbar.

Fleisch:

Sahnefarben, hellocker, später grauend.

Milch:

Weiß, scharf, nach 5 Minuten grauend bis blass grünlich erscheinend.

Stiel:

3-5 (6) cm lang, 8-13 (20) mm Ø dick, ockerbraun, oft gefleckt, fein runzelig und grubig, zuerst ausgefüllt, später hohl, Spitze verdickt, Basis gebogen und verschmälert zugespitzt.

Lamellen:

Ockergelb, hell gelborange, schmal, sehr gedrängt stehend, zart aderig verbunden, zerbrechlich. Auf Druck langsam grauend.

Sporenpulverfarbe:

Hell ockerlich (5-8,5 x 5,5-9,7 µm, glatt, nicht amyloid, Warzen 0,6-0,6 µm, Q = 1,1-1,55, Qm = 1,25, Basidien 45-75 x 9-12 µm, keulenförmig, Zystiden 60-120 x 6-10 µm, fast spindelförmig, reichlich vorhandene, Huthauthyphen ca. 4 µm).

Vorkommen:

Mischwald, gern Eichen- und Korkeichen, Waldränder, häufiger im immergrünen regenreichen Mittelmeergebiet wie in Südfrankreich, Italien, Kroatien, Spanien…, Mitteleuropa selten, sauren als auch in basischen Böden wachsend, wärmeliebend, Symbiosepilz, Sommer bis Spätherbst.

Gattung:

Milchlinge.

Verwechslungsgefahr:

Scharfer Haselmilchling, Grüner Milchling, Eichenmilchling, Hainbuchenmilchling, Nordischer Milchling, Graufleckiger Milchling, Verbogene Milchling.

Chemische Reaktionen:

Mit Eisen(II)-sulfat (FeSO4) zuerst negativ aber nach 5 Min. grauend, +/- blass grünend, Guajak positiv nach einiger Zeit. Milch mit KOH gelblich verfärbend, KOH Fleisch und Hut negativ.

Bemerkung:

Er ist nicht essbar und löst möglicherweise wegen der Schärfe bei normaler Zubereitung Magen-Darm-Störungen aus.

Gifthinweise:

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Hasel-Milchling

Priorität:

3

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 16. April 2020 - 20:12:18 Uhr

“