awillbu1  Lehmfarbener Rasling, Rauchgrauer Rasling, Schwärzender Rasling                 UNGENIESSBAR! 

LYOPHYLLUM PAELOCHROUM (SYN. LYOPHYLLUM IMMUNDUM)               

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-4 von links: Tatiana Bulyonkova (ressaure) (mushroomobserver.org)

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Mehlartig oder auch etwas erdig.

Geschmack:

Mehlartig, mild.

Hut:

4-7 (9) cm Ø, blass graubraun, hellbraun, haselnussbraun, braunbeige, schwärzend, hygrophan, Rand jung eingerollt, später gerippt-riefig, jung gewölbt, alt ausgebreitet und eingesenkt, Oberfläche trocken, glatt.

Fleisch:

Blassbraun, schwärzend, am Stiel schnell grauend bis schwärzend, faserig.

Stiel:

2-4 (5,5) cm lang, 0,8-1,6 (1,8) cm Ø dick, weißlich, blass graubraun, schmutzig creme, faserig, voll, Basis fast wurzelnd.

Lamellen:

Weiß, grau-weißlich, bei Druck schnell schwärzend, ausgebuchtet angewachsen, mit Zahn etwas herablaufend, gedrängt stehend, viele kürzere Zwischenlamellen.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (5-9 x 5,5-6,3 µm, subglobos, glatt, Q = 1,1-1,3, Basidien 32-40 x 9-10 µm, viersporig, Cheilozystiden zylindrisch, lageniform, Hutdeckschicht mit glatten Zellen, Schnallen vorhanden). 

Vorkommen:

Mischwald, Parks, Nadelwald, Waldwege, Waldränder, Waldwege, Folgezersetzer, gesellig aber auch büschelig wachsend, Spätsommer bis Herbst, sehr selten, RL-G Deutschland (GEFÄHRDUNG unbekannten Ausmaßes).

Gattung:

Raslinge.

Verwechslungsgefahr:

Gelbhütiger Rasling, Derbknolliger Rasling, Rautensporiger Rasling, Blauender Rasling, Gerberei-Rasling, Brauner Rasling, Graukopf, Weicher Trichterling, Großsporiger Rasling.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Raslinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 21. Mai 2020 - 22:39:52 Uhr

“