awillbu1  Weißbereifter Klumpfuß                                    UNGENIESSBAR! 

CORTINARIUS ALBERTII

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Irene Andersson (irenea) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Fotos unten: James Baker (cepecity) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend bis erdig.

Geschmack:

Mild.

Hut:

3-9 (12) cm Ø, weiß bereift auf gelbem Grund, Rand eingerollt, runzelig, fein behangen, etwas schmierig-schleimig, nicht hygrophan, Mitte +/- leicht gebuckelt.

Fleisch:

Weißlich.

Stiel:

Weiß, mit gelblichen bis rotbraunen Velum behaftet, gerandet knollig.

Lamellen:

Grauweiß, leicht cremeweiß, nie gelb, violettgrau, rosagrau, relativ dicht stehend, Schneiden alt wellig-gezahnt.

Sporenpulverfarbe:

Rostbraun (9,5-11 x 5,4-6,2 µm).

Vorkommen:

Laubwald, meist bei Eichen oder Buchen kalkreicher Boden, Symbiosepilz, Sommer bis Herbst, extrem selten.

Gattung:

Klumpfüße (Schleierlinge, Haarschleierlinge).

Verwechslungsgefahr:

Bereifter Klumpfuß, Orangeseidiger Klumpfuß, Prächtiger Klumpfuß, Aufgeblasener Schleierling, Orangeseidiger Klumpfuß, Braunvioletter Dickfuß, Buchen-Klumpfuß, Weißbereifter Klumpfuß.

Chemische Reaktionen:

Auf Huthaut KOH-Reaktionen pink-leuchtend rot.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schleierlinge

Priorität:

2

  

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 10. Oktober 2017 - 23:32:37 Uhr

“