awillbu1  Wurzelnder Bitterröhrling, Bitterschwamm           atod1 GIFTIG!

CALOBOLETUS RADICANS (SYN. BOLETUS RADICANS, BOLETUS RETICULATUS VAR. ALBUS, BOLETUS RADICANS VAR. PACHYPUS, BOLETUS ALBIDUS)

 

Wurzelbitter

WurzelnderBitter

Foto oben 1 von links: Gerhard Schuster (Lebrac) - http://commons.wikimedia.org/wiki/User:Lebrac    Bilder unten 1-6 von links:   Marcello Maggetti (CH-8173 Neerach) ©    Bild oben 4 von links: Klaus Stangl (Bindlach) ©

WurzelnderBitter3

WurzelnderBitter5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unangenehm, etwas nach Maggi oder Tinte.

Geschmack:

Bitter, vereinzelt auch etwas schärflich-unangenehm wahrnehmend.

Hut:

6-20 (25) cm Ø, grau, grauweiß, braungrau, gefleckt, polsterförmig.

Fleisch:

Blass gelblich, stark blauend, die Blaufärbung kann durchaus mal abgeschwächt sein oder gänzlich fehlen (Varietäten), später auch bräunend oder marmoriert rötend, schwammig.

Stiel:

Gelblich mit gelbbräunlichem Netz, auf Druck rötlich oder braunrot fleckend, Basis wurzelartig verlängert und zugespitzt, +/- etwas rosa bis rötlich.

Röhren.

Gelblich, olivgelb, Druckstellen intensiv blauend.

Sporenpulverfarbe:

Olivbraun (10-15 x 4-6 μm, ellipsoid, eng spindelförmig).

Vorkommen:

Laubwald, Parks, Gärten, meist Eichen, Linden, Buchen, gern kalkreichen Boden, Symbiosepilz, Sommer bis Spätherbst, RL-G Deutschland (GEFÄHRDUNG unbekannten Ausmaßes).

Gattung:

Röhrlinge, Dickröhrlinge, seit neuestens gilt neue Gattungsbezeichnung CALOBOLETUS = eigene Gattung Schönfußröhrlinge.

Verwechslungsgefahr:

Schönfußröhrling, Gallenröhrling, Rosahütiger Schönfußröhrling, Brauner Filzröhrling, Sommersteinpilz, Falscher Anhängselröhrling, Anhängselröhrling, Marmorierte Röhrling, Silberröhrling, Blauender Königsröhrling, Königsröhrling.

Tipp:

Bei Pilzen ohne Netz am Stiel oder kaum sichtbarem Netz am Stiel mit gelblichen Röhren ist eine Geschmacksprobe die sicherste Entscheidung, ob es nicht doch ein ungenießbarer bitterer Gallenröhrling oder ein Wurzelnder Bitterröhrling ist.

Kommentar:

In sehr seltenen Fällen soll er schon gastrointestinale Beschwerden verursacht haben.

In China und USA gilt der Bitterschwamm als essbarer Pilz, wegen Bitterkeit wohl kaum ein guter Speisepilz?

Relativer Speisewert:

DGfM: Extrem bitter, gastrointestinale Beschwerden nicht ausgeschlossen.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Wurzelnder_Bitter-Röhrling

Priorität:

1

 

 

 

 

Bilder oben 1-6 von links: Gruber Fred (Gottfrieding) ©

WurzelnderBitterroehrling2

WurzelnderBitterroehrling

WurzelnderBitterroehrling22

WurzelnderBitter2

WurzelnderBitter4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 30. September 2019 - 16:48:51 Uhr

“