awillbu1  Beseideter Dickfuß                                     UNGENIESSBAR! 

CORTINARIUS TERRIBILIS

 

 

 

 

Fotos oben 1-2 von links: decax (mushroomobserver.org)

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Schwach rettichartig, kohlartig.

Geschmack:

Mild.

Hut:

4-10 (12) cm Ø, beigebraun, Mitte rehbraun, maximal schwach gebuckelt, am Rand beige, sonst weißlich bis bräunlich-faserig überreift, oft braunfaserig bis braunfleckend aussehend, glatt, kahl, Rand meist etwas eingebogen.

Fleisch:

Schmutzig cremegelb, +/- braun marmoriert bis streifig, in der Stielbasis schwarzbraun.

Stiel:

5-8 (11) cm lang, 1-1,8 (2,2) cm Ø dick, schmutzig creme bis beige, später mit schwarzbraunem Grund und heller streifig aussehend, oft faserig braun-fleckend wirkend, viele bräunliche Sporenpulverreste. Vor allem Alt oder auf Druck schwarzbraun werdend. Basis gleichdick oder etwas dicker.

Lamellen:

Bräunlich, hellbraun, lehmbraun, beigebraun bis kartonbraun, später rostbraun, ausgebuchtet und schmal angewachsen, mit vielen kürzeren Zwischenlamellen, Schneiden glatt, gleichfarbig.

Sporenpulverfarbe:

Braun (10,5-13 x 6,5-7,6 µm, ellipsoid, breit mandelförmig, subamygdaloid, ovoid, grobwarzig, stark dextrinoid, Basidien 25-50 x 7-12 µm, viersporig, blassbraun, Zellen der Hutdeckschicht ca. 12-16 µm breit).

Vorkommen:

Laubwald, Parks, Gärten, Wildschweinpilz, gern bei Hasel, Linde, Eiche, Buche, Birke, Symbiosepilz (Mykorrhizapilz), bevorzugt kalkreichen Boden, wärmeliebend, in mediterranen Gebieten häufiger, Sommer bis Spätherbst, extrem selten und kau bekannt.

Gattung:

Klumpfüße (Schleierlinge).

Verwechslungsgefahr:

Prächtiger Klumpfuß, Dottergelber Klumpfuß (tödlich giftig), Strohgelber Klumpfuß, Hygrophaner Dickfuß, Orangeseidiger Klumpfuß, Sägeblättriger Klumpfuß, Falbblättriger Klumpfuß, Orangeseidiger Klumpfuß.

Besonderheit:

Einige Autoren bezeichnen ihn als essbar, andere als ungenießbar und wieder andere als giftig. Wir empfehlen sehr große Vorsicht bei Schleierlingen wegen tödlicher Verwechslungsgefahr und empfehlen ihn deshalb nicht zu essen!

Kommentar:

Vorsicht vor Schleierlingen mit gelbem Fleisch: Es kann der tödlich giftige Dottergelbe Klumpfuß sein!

Chemische Reaktionen:

Mit KOH 40% auf der Huthaut dunkelbraun (schokobraun), Fleisch graubraun verfärbend.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schleierlinge

Priorität:

2

 

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 11. Juli 2020 - 22:24:46 Uhr

“