awillbu1  Halsbandschwindling                                                           UNGENIESSBAR! 

MARASMIUS ROTULA (SYN. CHAMAECERAS ROTULA, ANDROSACEUS ROTULA, MICROMPHALE COLLARIATUM)

 

 

 

Bilder oben 1 und unten 1 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©      Fotos oben 2-4 von links: AJ (j7u) (mushroomobserver.org)   Bild unten 3+7 von links: Peter Kresitschnig ©

kaes-epilz99

kaes-epilz6

kaes-epilz9

kaes-epilz8

kaes-epilz7

kaes-epilz5

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Mild.

Hut:

0,5-1,5 (2) cm Ø, weiß, elfenbeinweißlich, cremefarben bis hellocker, lange weißlich bleibend, später leicht gelblich, faltig, Mitte etwas dunkler und trichterförmig genabelt.

Fleisch:

Weiß bis leicht gelblich, transparent, dünn.

Stiel:

Bis 5 cm, dunkelbraun bis rotbraun, zur Spitze rötlichbraun bis weiß, Basis dunkelbraun bis schwarz, dünn, gebrechlich, lang, fast fädig.

Lamellen:

Weiß, leicht gelblich, frei, weit entfernt stehend, stark aufsteigend, trotzdem Burggraben vor dem Stiel halsbandähnlich zu einem Kollar zusammengeheftet, dass die Stielspitze umfasst.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (8-12 x 3,5-5,5 µm).

Vorkommen:

Wächst auf dünneren, auf den Boden liegenden Ästen, meist Laubholz, holzige Stängel oder Ruten von Brombeere, selten auch anderen Pflanzenresten, Folgezersetzer, Frühsommer bis Herbst.

Gattung:

Schwindlinge, Zwergschwindlinge.

Verwechslungsgefahr:

Käsepilzchen auf Nadelstreu, Aderblättriger Schwindling, Astschwindling, Schilf-Schwindling, Buchsblattschwindling, Grasschwindling, Orangeschwindling (Lamellen nicht frei), Stechpalmenschwindling, Niederliegender Schwindling.

Kommentar:

Das Käsepilzchen wächst auf Nadeln oder Blättern und ist in der Regel viel kleiner im Habitus.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Halsband-Schwindling

Priorität:

2

 

 

 

Bild oben 1 von links: Thomas Bauder (Sindelfingen) ©       Bilder oben 2+3 von links: Peter Kresitschnig ©   Bild oben 4 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©   Bilder oben 6-8 von links: Gruber Fred (Gottfrieding) ©

 

 

 

 

 

 

Bild oben 3 von links: Klaus Stangl (Bindlach) ©

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 12. Oktober 2019 - 19:50:53 Uhr

“