awillbu1  Haselbrauner Schirmling, Rosabrauner Schirmling                 atod6TÖDLICH GIFTIG!  ...zumindest sehr verdächtig wie alle kleinen Schirmlinge!

LEPIOTA KUEHNERI

 

Fotos oben 1-4 von links: zaca (mushroomobserver.org)

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Süßlich, angenehm.

Geschmack:

Mild, pilzig.

Keine Kostversuche bei kleinen Schirmlingen!

Einige Arten sind schon bei einem Kostversuch ORGANSCHÄDIGEND!

Hut:

1-7 (8) cm Ø, hellbraun, hell rotbraun, gelbbraun, mit dunkelbraunen, orangenbraunen bis rotbraun gezonten Schüppchen, Huthaut beim Aufschirmen rissig.

Fleisch:

Weiß.

Stiel:

Blass rosa, unterhalb der Ringzone wollig faserig, Basis braune, genatterte Gürtelzone, meist hohl.

Lamellen:

Weißlich, später gelblich, frei.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (6-7 x 3-4 µm).

Vorkommen:

Mischwald, meist Nadelwald, vereinzelt auch Laubwald, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst.

Gattung:

Schirmlinge, kleine Schirmlinge!

Verwechslungsgefahr:

Weinbrauner Schirmling, Bräunlicher Schirmling, Kastanienbrauner Schirmling, Fleischrosa Schirmling, Grünspanschirmling, Fuchsigbrauner Schirmling, Zartgefärbter Schirmling.

Bemerkung:

Der sehr seltene Weinbraune Schirmling sieht ihm makroskopisch sehr ähnlich, hat aber viel größere Sporen. Viele Schirmlinge sind oft nur per Mikroskop richtig bestimmbar. Hier achte man auf den rosafarbigen Stiel.

Kommentar:

Finger weg von kleinen Schirmlingen – viele tödliche Arten in dieser Gattung!

Im ähnlich aussehenden Fleischbraunen Schirmling  und Fleischrosa Schirmling wurden Amatoxine festgestellt. Gift des Knollenblätterpilzes – tödlich giftig!

Gifthinweise:

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schirmlinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 15. März 2020 - 08:54:19 Uhr

“