awillbu1  Kastanienbrauner Schirmling, Rotbrauner Zwergschirmling             atod6TÖDLICH GIFTIG!  ...zumindest sehr verdächtig wie alle kleinen Schirmlinge!

LEPIOTA CASTANEA (SYN. LEPIOTA IGNICOLOR, LEPIOTA RUFIDULA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-3 und unten 7+8 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

kastan-br

KastanienbraunerSchirmling

kasta

 

 

Fotos oben 2 von links: Ryane Snow (snowman) (mushroomobserver.org)     Fotos oben 3+4 von links: Terri Clements/Donna Fulton (pinonbistro) (mushroomobserver.org)

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Grasig, süßlich, angenehm fruchtig wie grüner Apfel, selten etwas unangenehm, dann meist alt.

Geschmack:

Mild, pilzig. Keine Kostversuche bei kleinen Schirmlingen! Einige Arten sind schon bei einem Kostversuch ORGANSCHÄDIGEND!

Hut:

1-5 (7) cm Ø, kastanienbraun, mit dunkelbraunen konzentrisch-gezonten Schüppchen auf weißlich bis gelben Grund, Habitus flach kegelig mit abgerundetem Buckel, Huthaut beim Aufschirmen zerreißend. Rand jung etwas beschleiert.

Fleisch:

Weiß im Hut und Basis, im Stiel blass ocker bis orangebraun, etwas bräunlich-weißlich durchfasert, dünn.

Stiel:

2-5 (6) cm lang, 0,2-0,3 (0,5) cm Ø dick, blass bräunlich, oben cremefarben bis beige, unterhalb der Ringzone im Alter bräunlich sparrig-schuppig, alt oder bei Verletzung bräunend, schuppig, faserig, Zentral etwas hohl, Basis nur maximal schwach knollig.

Lamellen:

Weißlich, cremeweiß, später bräunlich, gerundet aufsteigend, und schmal angewachsen, frei-wirkend, gedrängt stehend, Schneiden weißlich.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (10-13 x 3,4-5 µm, projektilförmig und gespornt, Q = 2,7, Cheilozystiden 28-32 x 5-8 µm, utriform, zylindrisch bis zylindrisch bauchig, kaum keulig, dicht gedrängt, Schnallen vorhanden, Hutdeckschicht hat pigmentierten Zellen und Schnallen, Schneide ist steril, Hutdeckschicht aus schlauchartig zylindrischen Zellen von ca. 150-200 x 10-20 µm).

Vorkommen:

Mischwald, Waldwege, Waldlichtungen, auch in Parks, Gärten, auf Laub- und Nadelstreu, gern bei Fichten und Buchen, gesellig, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst, sehr selten, RL Schweiz (EN).

Gattung:

Schirmlinge, kleine Schirmlinge (LEPIOTA).

Verwechslungsgefahr:

Fleischbrauner Schirmling, Bräunlicher Schirmling, Fuchsigbrauner Schirmling, Stinkschirmlinge, Fleischrosa Schirmling, Haselbrauner Schirmling, Falsche Wollstiel-Schirmling, Gelbflockiger Wollstielschirmling, Rauer Schirmling, Wolliggestiefelter Schirmling, Breitberingter Schirmling, Schwachfilziger Schirmling.

Kommentar:

Finger weg von kleinen Schirmlingen – viele tödliche Arten in dieser Gattung!

Im ähnlich aussehenden Fleischbraunen Schirmling und Fleischrosa Schirmling wurden Amatoxine festgestellt. Gift des Knollenblätterpilzes = tödlich giftig!

Im Kastanienbraunen Schirmling wurden keine Amatoxine festgestellt, dennoch wegen Verwechslungsgefahr unbedingt meiden!

Gifthinweise:

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Lepiota_castanea

Priorität:

1

 

kastan-br3

 

 

Bild oben 4 von links: Veronika Weisheit (Rostock) ©    Fotos unten 5-7 und unten 5-8 von links: Gerhard Koller ©

kastan-br2

 

Fotos oben 5-8 von links: Gerhard Koller ©

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 4. Mai 2020 - 19:33:52 Uhr

“