awillbu1  Lästiger Ritterling, Nadelwald Gasritterling, Widerlicher Nadelwaldgasritterling                                   UNGENIESSBAR! 

TRICHOLOMA INAMOENUM (SYN. TRICHOLOMA INAMOENUM VAR. INSIGNE, GYROPHILA INAMOENUM, GYROPHILA SULPHUREA VAR. INAMOENA, AGARICUS INAMOENUS)

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-2 von links: Jacob Kalichman (Pulk) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png       Fotos unten 3-5: Gerhard Koller ©

LaestigerRitterlingUngeniessbar10042

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unangenehm, leuchtgasartig, widerlich, Steinkohlenteer, teils auch etwas rettichartig.

Geschmack:

Mild, kohlartig, leicht ranzig bis bitterlich.

Hut:

3-8 (11) cm Ø, schmutzigweiß bis hellbraun, Mitte dunkler zuerst blassocker, milchkaffeefarben, später rostbraun, gelbbraun, +/- fleckend, häufig mit dunklerem Buckel, Haut seidig-matt, kahl. Habitus jung glockig, halbkugelig, kegelig, später gewölbt bis ausgebreitet, Rand glatt.

Fleisch:

Weißlich, dünn, in der Basis blauend, schwärzend.

Stiel:

5-11 (13) cm lang, 0,5-1,5 (2) cm Ø dick, weißlich, hellbraun, feinfaserig, voll, längs-faserig, Rinde weißlich, zur Basis schmutzig-bräunlich.

Lamellen:

Weißlich bis blassgelb, auch mit bläulichem Ton, wie alle Ritterlinge Burggraben (Ausbuchtung vor dem Anwachsen am Stiel), relativ entfernt stehend, dick, mit unterschiedlich langen und kürzeren Zwischenlamellen, Schneiden glatt, selten alt etwas wellig, gleichfarben, +/- im Alter schwärzend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (5-13 x 4-8 µm, länglich, ellipsoid, zylindrisch, inamyloid, Q = 1,4-1,6, mit großem Apiculus, Basidien 38-57 x 9-12 µm, mit Schnallen, zwei- oder viersporig, Zystiden fehlen, HDS-Hyphenenden 20-35 x 5-11 µm, fast keulig, Intrazelluläre Pigmente wenig sichtbar, Caulozystiden 13-30 x 2-7 µm, kaum Schnallen).

Vorkommen:

Nadelwald, meist Fichte, Symbiosepilz, Sommer bis Herbst.

Gattung:

Ritterlinge.

Verwechslungsgefahr:

Gerippter Gasritterling, Unverschämter Ritterling, Schwefelritterling, Violettbrauner Schwefelritterling, Strohblasser Ritterling, Tonblasser Fälbling, Großer Rettichfälbling, Gelbblättriger Ritterling, Gelbfleischiger Ritterling, Seifenritterling, Bleiweißer Firnistrichterling, Wachsstieliger Trichterling, Rinnigbereifter Trichterling, Feldtrichterling.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%A4stiger_Ritterling

Priorität:

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 17. Januar 2021 - 08:48:24 Uhr