awillbu1  Winziger Kotling                                                  UNGENIESSBAR! 

ASCOBOLUS IMMERSUS (SYN. DASYOBOLUS IMMERSUS, ASCOBOLUS GIGASPORUS, ASCOBOLUS MACROSPORUS, ASCOBOLUS IMMERSUS VAR. MACROSPORUS)

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-3 und unten 1-5 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©              Fotos unten 6+7 von links: Jason Karakehian (Jason Karakehian) (mushroomobserver.org)  http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral, vom Kot stinkend.

Geschmack:

Angenehm, am besten lange durchkauen um den Geschmack besser wahrnehmen zu können

Hut:

0,5-1 (1,5) mm Ø, grünliche, gelbgrün, außen bräunlich, jung rundlich geschlossen, später öffnend, etwas flaumig kugelig bis birnförmig.

Fleisch:

Transparent.

Sporenpulverfarbe:

Braun, kastanienbraun, violettbraun, rosabraun (Sporen extrem groß und mit bloßem Auge sichtbar = 40-70 x 20-38 µm, Asci vier- bis achtsporig, ca. bis 600 x 90-110 µm, jung kugelig und gelblich).

Vorkommen:

Auf Kot, Mist von Pflanzenfressern, Schafe, Pferde, Kühen Folgezersetzer, ganzjährig.

Gattung:

Kotlinge.

Verwechslungsgefahr:

Überzuckerter Kotling, Kleiiger Kotling, Dunkler Dungpilz, Wuschelköpfiger Schleimpilz, Raukopfschleimpilz.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Ascobolus

Priorität:

2

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-4 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 17. Februar 2020 - 18:14:50 Uhr

“