awillbu1  Ziegelroter Stielschleimpilz, Ziegelroter Kelchstäubling                                      UNGENIESSBAR! 

ARCYRIA DENUDATA

                                              

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-4  und unten 3-7 von links: Gruber Fred (Gottfrieding) ©      Bild oben 5 von links: Erich Schlotterbeck (72585 Riederich) ©

Bild oben 1 von links: Uwe Hückstedt © Bild oben 2 von links: Can Yapici (Kusterdingen) ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

5-11 (13) mm Ø, ziegelrot, karminrot, rosenrot, violettrot, auch gelblich (hellgelb, ockergelb), im Alter rußig-ockerlich, Hutköpfchen wollig-filzig, oval-zylindrischen (max. Ø 1,2 mm). Wenn ausgewachsen der Kopfteil abfällt, könnten becherlingsähnliche Strukturen übrigbleiben.

Fleisch:

Rötlich-braun oder gelblich.

Stiel:

Wenige Millimeter lang, rötlich, weiß bereift, Spitze unbereift und intensiver rot.

Sporenpulverfarbe:

Rötlich (5 x 4 μm).

Vorkommen:

Totholz, feuchter Witterung, gesellig nebeneinander wachsend, Folgezersetzer: +/- Saprophyt; +/- Parasitär = Phagocytose, Schleimpilze (Myxos) fressen auch Bakterien von Oberflächen, ganzjährig.

Gattung:

Schleimpilze, ARCYRIA.

Verwechslungsgefahr:

Schopfschleimpilz, Sienabrauner Kelchstäubling, Weinroter Kelchstäubling, Nickender Kelchstäubling, Grauer Kelchstäubling, Wuschelköpfiger Schleimpilz.

Besonderheit:

Sehr variable Arten unter der Gattung ARCYRIA, meist nur mikroskopisch bestimmbar, wie viele Schleimpilzarten.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Arcyria

Priorität:

2

 

 

 

Bilder oben 1-3 von links: Gruber Fred (Gottfrieding) ©       Fotos oben 4-7 von links: Jörg Turk (Pfungstadt) ©

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 20. Dezember 2020 - 21:58:23 Uhr