awillbu1  Sienabrauner Kelchstäubling, Roter Kelchstäubling, Sienabrauner Kelchschleimpilz           UNGENIESSBAR! 

ARCYRIA INCARNATA (SYN. STEMONITIS INCARNATA, ARCYRELLA INCARNATA)

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1 von links: Toffel https://de.wikipedia.org/wiki/Arcyria_incarnata#/media/File:Arcyria_incarnata_2012-07-10.JPG  Bilder oben 2 und unten 1-4 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

 

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

0,5-2 (3) mm hoch und 0,3-0,8 (1,2) mm breit, hellrosa bis fleischfarben, keulenförmig, wollig, büschelig und gesellig nebeneinander wachsend. Die Unterlage ist vom Myzel ist rötlich mit Silberglanz gefärbt.

Fleisch:

Hell rosa bis bräunlich.

Sporenpulverfarbe:

Rosa (6-9 µm, mit großen Warzen).

Vorkommen:

An totem Laub- oder Nadelholz, gern an toten Ästen, Folgezersetzer: +/- Saprophyt; +/- Parasitär = Phagocytose, Schleimpilze (Myxos) fressen auch Bakterien von Oberflächen, Frühling bis Spätherbst.

Gattung:

Schleimpilze, Haarstäublinge, Kelchstäublinge.

Verwechslungsgefahr:

Gelber Tellerstäubling, Weinroter Kelchstäubling, Nickender Kelchstäubling, Grauer Kelchstäubling (mit dünnem Stielteil), Wuschelköpfiger Schleimpilz, Rotköpfiger Schleimpilz (TRICHIA DECIPIENS MACBRIDE), Ziegelroter Stielschleimpilz, Orangefarbiger Haarstäubling.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Arcyria_incarnata

Priorität:

2

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 14. Juni 2020 - 17:07:21 Uhr

“