awillbu1  Dunkle Erdnuss, Olivbraune Erdnuss                                      UNGENIESSBAR! 

HYMENOGASTER POPULETORUM (SYN. SPLANCHNOMYCES POPULETORUM, HYMENOGASTER OLIVACEUS)

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 von links: Matija Josipović ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Geruchlos, alt unangenehm stinkend.

Geschmack:

Mild.

Fruchtkörper:

1-4 (5) cm Ø jung weißlich, schmutzig bräunlich, graubraun, mit violett- bis rötlichem Ton, alt rotbraun, schwarzbraun, auf Druck bräunend, kugelig, Peridium 3-5 mm, leicht abnehmbar, weißlich.

Fleisch:

Braun, schokoladen, rotbraun, rosabraun, violettbraun, mit großen unregelmäßigen Kammern.

Stiel:

Fehlt, nur wurzelähnlicher Myzel-Ansatz, sterile Basis vorhanden.

Sporenpulverfarbe:

Dunkelbraun (10,9-25 x 8,5-16,3 µm, breit elliptisch).

Vorkommen:

Laubwald, gen bei Pappeln, unterirdisch wachsend, sehr wärmeliebend, in mediterranen Gebieten im Herbst bis Frühling häufiger.

Gattung:

Bergtrüffel, Scheintrüffel, Schleimtrüffel, Erdnuss (Hymenogaster= Basidiomyceten).

Verwechslungsgefahr:

Gelbviolette Scheintrüffel, Blaunuss, Rötlicher Wurzeltrüffel, Rotaderige Wurzeltrüffel, Sternsporige Laubtrüffel, Douglasien Wurzeltrüffel, Gemeiner Wurzeltrüffel, Sternsporige Laubtrüffel, Weißgekammerte Schleimtrüffel, Bunter Schleimtrüffel, Rotbräunliche Trüffel, Rostbräunliche Weichtrüffel, Gemeiner Scheintrüffel.

Kommentar:

Speisewert wegen der extremen Seltenheit absolut unbekannt. Genaue Angaben diesbezüglich sind wegen extremer Seltenheit bei uns nicht bekannt. Vermutlich aber ungiftig! Dennoch wird vom Verzehr abgeraten.

Bemerkung:

Die Form Dunkle Erdnuss (= HYMENOGASTER POPULETORUM) und Olivbraune Erdnuss (= HYMENOGASTER OLIVACEUS) sollen nach manchen Autoren Synonyme zueinander sein.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Hymenogaster

Priorität:

3

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 15. Januar 2020 - 23:56:05 Uhr

“