awillbu1  Geschmückter Helmling                                    UNGENIESSBAR! 

MYCENA AMICTA (SYN. INSITICIA AMICTA VAR. IRIS, MYCENA AMICTA VAR. IRIS, MYCENA IRIS VAR. CAERULEA, AGARICUS MIRABILIS, TRICHOLOMA AMICUM)

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-4 und unten 1-8 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-2 (2,5) cm Ø, blass graubraun, beigebraun, olivbraun, hellbraun, auch mit grünlichem oder blauem Ton, Mitte meist dunkler, relativ wenig gerieft, allgemein etwas gummiartig, ähnlich wie der Gummihelmling.

Fleisch:

Weißlich, dünn.

Stiel:

Weißlich bis graubraun, auch violettem Ton, Spitze heller, gänzlich weißlich bereift, Basis leicht wurzelnd und +/- blaugrün fleckend.

Lamellen:

Weißlich bis hell bläulich-grün, schmal angeheftet, mit Zwischenlamellen.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (7,5-10,7 x 4-6 µm).

Vorkommen:

Mischwald, gern Nadelwald, auf verrotteten Holzresten, Folgezersetzer, Frühsommer bis Herbst.

Gattung:

Helmlinge.

Verwechslungsgefahr:

Rostiger Helmling (ähnlicher Stiel), Grauer Nitrathelmling, Buchenhelmling, Rosablättriger Helmling, Zerbrechlicher Fadenhelmling, Varietäten des Dehnbaren Helmlings.

Besonderheit:

Bereiften Stiel und gummiartigen Hut beachten.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Helmlinge

Priorität:

2

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 von links: NeoSporen (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png    Foto oben 3 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilden) ©    Bilder oben 4 und unten 3 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-2 von links: Jörg Turk (Pfungstadt) ©

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 18. Oktober 2020 - 09:14:36 Uhr