awillbu1  Pferdemist-Tintling, Kleiner Dungtintling, Kleine Hasenpfote         UNGENIESSBAR! 

COPRINOPSIS RADIATA (SYN. AGARICUS RADIATUS, COPRINUS RADIATUS, COPRINUS FIMETARIUS, AGARICUS FIMETARIUS)

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-3 und unten 1-6 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend.

Geschmack:

Neutral, mild.

Hut:

0,4-1,5 (2) cm Ø, grau, ganz jung auch etwas rötlich, Mitte bräunlich, Oberfläche mit weißen, wollig-haarigem Velum das alt verschwindet, im Alter Rand stark nach oben verbogen, gerieft.

Fleisch:

Weiß, transparent, grau verfärbend, schnell schwarz zerfließend.

Stiel:

Weiß, hohl, flockig, zerbrechlich, nach oben verjüngt, ringlos, Basis leicht verdickt +/- mit kurzer Pseudorhiza.

Lamellen:

Weißlich-grau, später dunkel-grau, später blass schwärzlich und am Ende schwarz zerfließend, am Stiel angeheftet, Schneiden weißlich.

Sporenpulverfarbe:

Schwarz (10,6-15 x 6-8,5 µm, Basidien 19-41 x 9,5-11 µm, Ch. 20-110 x 8-40 µm).

Vorkommen:

Mist, Kot, gern auf Pferde- oder Schafmist, Folgezersetzer, Frühling bis Spätherbst.

Gattung:

Tintlinge.

Verwechslungsgefahr:

Hasenpfote (i.d.R. größer), Struppiger Misttintling, Wollstieliger Tintling, Gemeiner Scheibchentintling, Warzigsporige Hasenpfote, Breitsporiger Kohlen-Tintling, Flockiger Scheibchentintling, Kleinsporiger Scheibchentintling, Welkender Scheibchentintling, Glänzender Tintling, Verschiedenhaariger Tintling.

Kommentar:

Warzigsporige Hasenpfote (COPRINOPSIS ECHINOSPORA) hätte warzige Sporen (8,5-11 x 6-7,5 µm) = einziger Tintling mit warziger Sporenaußenhaut. Der Breitsporiger Kohlen-Tintling hat breitere Sporen und ist wolliger im Hut und ist auch nur mikroskopisch sicher trennbar.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Tintlinge

Priorität:

2

 

 

Bilder oben 1-9 von links: Rudolf Wezulek ©           Fotos oben 10 und unten 5 von links: Kevin Lentz (Subverted) (mushroomobserver.org)

 

 

Bilder oben 1-4+6+7 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 17. Februar 2020 - 22:39:23 Uhr

“