awillbu1  Rundsporiger Stachelsporling, Rundsporiger Stachelsporrindenpilz                         UNGENIESSBAR! 

TRECHISPORA MICROSPORA (SYN. PHLEBIELLA MICROSPORA, ATHELIA MICROSPORA, GRANDINIA MICROSPORA, CRISTELLA MICROSPORA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

1-20 (30) cm Ø, weiß, cremeweiß, fransig, körnig, mehlig-kiesig, Kruste bildet, weich, resupinat.

Fleisch:

Weiß, zart, relativ weich.

Stiel:

Fehlt, flach auf dem Substrat liegend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (3-3,5 x 2,5-3 µm, mit Warzen unregelmäßig und stumpf, Basidien 7-15 x 3,5-5 µm, zylindrisch, Hyphen breit, Wände dünn).

Vorkommen:

Er wächst auf Holzabfällen, Pflanzen, Moosen, gern Hartholz, feuchte Standorte, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst, selten, RL Schweiz (VU = verletzlich).

Gattung:

Rindenpilze, Stachelsporlinge.

Verwechslungsgefahr:

Langstacheliger Stachelsporling, Faseriger Warzensporling, Schimmelrindenpilz, Kurzstacheliger Stachelsporling, Weißer Labyrinth-Stacheling, Föhren-Stachelsporling, Gefranster Resupinatstacheling, Brinkmanns Schütterzahn, Mehliger Stachelsporling, Rundsporiger Stachelsporling.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Trechispora

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 29. Februar 2020 - 23:18:03 Uhr

“